Gebühren

Die erste Kontaktaufnahme, die telefonische, die Online Anfrage oder die persönliche Vorinformation ist selbstverständlich kostenlos.

In aller Regel richtet sich die Höhe der Anwaltsvergütung nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz, RVG, in der jeweils aktuellen Fassung. Eine niedrigere Gebühr darf ein Anwalt nicht vereinbaren, wohl aber eine höhere bei ausdrücklicher Vereinbarung im Mandatsverhältnis.  Die Vereinbarung einer Ratenzahlung bei Zahlungsschwierigkeiten ist zulässig.

Erstberatung
Auch bei der ersten Beratung hat der Anwalt seine Gebühren nach dem RVG zu berechnen. Meist wird hier eine Beratungsgebühr anfallen.
Eine Erstberatung ist in meiner Kanzlei ab 50,00 EUR netto erhältlich. Die tatsächliche Gebührenhöhe muss sich nach der Bedeutung und Schwierigkeit richten. Ich gehe von einem Stundensatz von 100 € aus, die Höchstgebühr für eine Erstberatung beträgt für Privatpersonen (Verbraucher) 190,00 €.
Die Erstberatung umfasst die Sichtung Ihrer Unterlagen, sowie ein ausführliches Beratungsgespräch.

Sollten Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, bezahlt normalerweise diese Versicherung die Erstberatung. Hierzu rufen Sie kurz Ihre Versicherung an und fragen Sie, ob die Kosten für Ihr konkretes Problem von der Rechtsschutzversicherung getragen werden. Sie erhalten eine Schadensnummer oder eine schriftliche Bestätigung, dass Ihre Versicherung die Kosten der Erstberatung bei einem Rechtsanwalt übernimmt. Diese Schadensnummer und die Versicherungsnummer mit den Kontaktdaten Ihrer Rechtsschutzversicherung geben Sie mir und ich kann meine Kosten der Erstberatung dann direkt mit der Versicherung abrechnen.